1.Skat Halbmarathon des LV 12

Gegen Mitternacht durften die besten Spieler des ersten, durch den Landesverband durchgeführten Skatmarathon, ihre Preise in Empfang nehmen.

Mit 57 Teilnehmern erfuhr das Turnier eine recht erfreuliche Resonanz.

Jeder wollte sich mit der ersten Serie eine gute Ausgangsposition verschaffen. Gewinnen kann man ein solches Turnier nicht mit der ersten Serie, aber so mancher hat seine Ambitionen schon zu Beginn verspielt. Mit über 2000 Punkten und der höchsten, im Turnier gespielten Runde, holte sich der Wolgaster Lutz Dill den ersten Serienpreis.

Bereits ab dem zweiten Durchgang wurde nach Platzierung gesetzt. So spielte jeder gegen seine unmittelbaren Konkurrenten, da wurde sich nichts geschenkt. So gingen alle Seriensiege an verschiedene Spieler. Lediglich Sylvie Schwarzer, holte mit 1622 und 1608 Punkten, zwei Serienpreise.

Der Sieg ging dann nach spannenden Turnierverlauf an einen Spieler, der schon sehr viele Erfolge feiern konnte. Thomas Riebschläger vom Verein 1.SC Karo Bube Wismar gewann die ausgeschriebenen 500 Euro, denkbar knapp mit 7284 Punkten und 28 Punkten Vorsprung. Mit 7256 landete Jan Gutmann auf Rang 2. Jan sah während der Letzten Serie schon wie der sichere Sieger aus, ehe Thomas zu seinem Endspurt ansetzte. Er war auch der einzige Spieler, der in jeder Runde die tausender Marke überbot.

Mit 3052 Punkten in den Serien 5 und 6, spielte sich Gisbert Wieweke erst sehr spät in die Preisregionen und sicherte sich Rang 3.

Das Turnier wurde von allen Teilnehmern gelobt, das Essen war in der Gaststätte in Grün Kordshagen wie immer sehr schmackhaft und reichhaltig.

Ein besonderes Dankeschön geht an den Landesspielleiter Marko Schaarschmidt bzw. den Jugendbeauftragten Sven Schubert, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Bericht von Ralf Zimmermann